ING-DIBA

Die Geschichte des Online-Brokers ING-DiBa

Zu den bekanntesten Onlinebanken und Online-Brokern gehört zweifellos die ING-DiBa mit Hauptsitz in Frankfurt am Main. Das Unternehmen wurde ursprünglich im Jahr 1969 in Frankfurt gegründet und zwar als Bank-für-Sparanlagen-und-Vermögensbildung-AG, kurz BSV. Das Ziel dieser Bank war das Ansparen der seinerzeit neu erschaffenen Vermögenswirksamen Leistungen. In den 80er Jahren war zunächst der Deutsche Gewerkschaftsbund Hauptaktionär der BSV. 1990 erfolgte die Umfirmierung in die Allgemeine Deutsche Direktbank AG, die jedoch schon 1998 von der niederländischen ING-Groep übernommen wurde. Während zunächst nur der Name DiBa geführt wurde, erfolgte 2005 die aktuelle Namensgebung ING-DiBa AG. Mit ihren mehr als 7,5 Millionen Kunden ist die ING-DiBa einer der erfolgreichsten Direktbanken auf dem Privatanlegersektor.

Das Produktangebot der ING-DiBa

In der Anfangszeit war die ING-DiBa vornehmlich wegen ihres Extra-Kontos, einem Tagesgeldkonto bekannt. Heute ist das Produktangebot sehr breitgefächert. Neben Tagesgeldern erfreuen sich Rahmen- und Ratenkredite einer großen Beliebtheit. Ebenso wird ein kostenloses Girokonto nebst Kreditkarte angeboten. Zusätzlich wurden auch die Altersvorsorge und die Baufinanzierung mit ins Programm aufgenommen beziehungsweise erweitert. Als traditioneller Online-Broker können sämtliche Leistungen bequem von zuhause aus online erledigt werden. Zusätzlich stehen aber wenigstens 1.200 Geldautomaten in Deutschland bereit.

Das beliebteste Produkt der ING-DiBa

Das Extra-Konto gehört nach wie vor zu den beliebtesten Produkten der ING-DiBa. Dieses Tagesgeldkonto bietet eine attraktive Verzinsung der Einlage- oder Sparsumme und ist dabei so flexibel, dass jederzeit über das Guthaben verfügt werden kann. Viele Anleger nutzen das Extrakonto als regelmäßiges Sparkonto. Seit kurzem wurde von der ING-DiBa endlich auch ein kostenloses Girokonto eingeführt, welches erfolgreich an der Seite des Extrakontos tangiert.

Die ING-DiBa als Online-Broker

Mit besonders guten Konditionen kann über die ING-DiBa ein Online-Depot für den Wertpapierhandel geführt werden. Neben dem aktiven Aktienhandel mit weit mehr als 4.000 Aktien an allen deutschen Börsenplätzen bietet das Unternehmen auch den Handel mit wenigstens 8.000 Fonds und ETFs, 1.500 Anleihen, sowie zirka 350.000 strukturierten Produkten an. Der gesamte Handel läuft ohne zusätzliche Software über das Internetportal der ING-DiBa. Wie bei allen Tradingvorgängen und auch allgemeinen Buchungsvorgängen werden lediglich die Eingaben von PIN und TAN erwartet. Die jeweils aktuelle TAN-Liste wird per Post zugestellt.

Schreibe einen Kommentar