Volatilität

Volatilität bezeichnet eine mathematische Größe, die den Schwankungsbereich der Devisenkurse während eines definierten Zeitraumes, misst. Hiermit wird die Höhe des wahrscheinlichen Risikos der investierten Kapitaleinlage bestimmt. Es wird z. B. der Durchschnittswert einer Devise berechnet, davon werden die auftretenden Schwankungen gemessen, um festzustellen wie weit der Fond von diesem Wert abgewichen ist. Diese berechnete Schwankungsbreite, die den Mittelwert umgibt, nennt sich Volatilität.

Schreibe einen Kommentar