Finanzkrise in Spanien

Die aktuelle Situation in Spanien hat sich in den Köpfen der Investoren festgesetzt.

Die Bemühungen um die europäische Schuldenkrise in den Griff zu bekommen sind im vollen Gange und es bleibt abzuwarten wie die Rekapitalisierung der spanischen Banken ablaufen wird.

Mit Spannung wird auch das Gerichtsurteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts abgewartet. Eine schnelle Entscheidung wird es wohl allerdings nicht geben und laut dem Spiegel kann es noch bis zu drei Monate dauern bis das Urteil zur Verfassungsmäßigkeit ergeht. Geplant waren zu Beginn 1-3 Wochen, was viele Anleger nervös werden lässt. Finanzminister Schäuble zeigte die Risiken auf, die eine Verzögerung mit sich bringen würde. Das Vertrauen in die Euro-Zone könnte nachhaltig beschädigt werden wenn die die Entscheidungen nicht rechtzeitig getroffen werden.

Auch die US Aktien konnten im zweiten Quartal nicht besonders beeindrucken. Die S&P Aktie schloss gestern bei -0,8%. Die Konjunkturaussichten in den USA scheinen eine größere Herausforderung zu werden als bisher erwartet.

Schreibe einen Kommentar