Volkswagen Verkaufszahlen steigen

Die Volkswagen AG sagte am Freitag, dass der globale Umsatz um 11% gegenüber dem Vorjahr im Juni um 798.500 Fahrzeuge gestiegen sei, da die Nachfrage in Nordamerika und China weiterhin stark bleibt. Das wirtschaftliche Umfeld in Westeuropa ist weiterhin schwierig und die Herausforderungen in den kommenden Monaten werden noch steigen.

VW Vorstand Christian Klingler sagte in einer Erklärung, dass man in der zweiten Hälfte des Jahres auf Kurs bleiben will, welche insgesamt eine größere Herausforderung sein wird. Europas größter Autohersteller, gemessen am Umsatz, verkauft 4,45 Millionen Fahrzeuge weltweit in der ersten Hälfte des Jahres. Das sind um 8,9% mehr gegenüber 2011.

Das Wichtigste in Kürze:

– Volkswagen lieferte 1,93 Millionen Fahrzeuge an Kunden in Europa in den ersten sechs Monaten, ein Plus von 1,8% gegenüber dem Vorjahr.
– In Westeuropa ohne Deutschland lagen die Auslieferungen bei 1,01 Millionen.
– Der Umsatz in Zentral-und Osteuropa wuchs um 27% auf über 322.900 Fahrzeuge.
– Der Umsatz in Nordamerika stieg um 22% auf 389.800 Fahrzeuge.
– Volkswagen verkaufte 469.500 Fahrzeuge in Südamerika in den ersten sechs Monaten, ein Plus von 3,1% gegenüber dem Vorjahr.
– Der Umsatz in der Region Asien-Pazifik stieg um 18% auf 1,48 Millionen.

Schreibe einen Kommentar